Artikel in der Rubrik: Medienschau

Artikel 51 - 75 von 412

04.02.2021, Belltower News: Schon mehrmals haben Incels – Männer, die glauben durch Feminismus würde ihnen Sex vorenthalten – tödliche Anschläge verübt. Doch mit der Radikalisierung ist es noch lange nicht vorbei. In immer extremeren Foren werden Pädophilie und Attentäter verherrlicht. Die Nutzer hoffen, dass der nächste Täter aus ihrer Mitte kommen wird. CN: Der Artikel thematisiert sexuelle Gewalt gegen Minderjährige.

Rubrik: 

09.02.2021, Badische Zeitung: Eine Familie zieht von Friedlingen auf die Leopoldshöhe. An ihre Wohnungstüre und auf dem Flur werden rechtsextreme Aufkleber geklebt. Nun ermittelt der Staatsschutz.

Rubrik: 

22.01.2021 | Heilbronner Stimme | Pfedelbach/Öhringen: Bereits im August des vergangenen Jahres sprühten Unbekannte mehrere Graffiti an Gebäude in Pfedelbach und Öhringen. Hierbei handelte es sich überwiegend um Beleidigungen und Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Rubrik: 

28.01.2021 | Heilbronner Stimme | Hohenlohe/Osterburken: Im Dezember wurde in den sozialen Medien ein Video veröffentlicht, auf dem zehn vermummte Personen ein rassistisches Banner mit der Aufschrift "Migration tötet" auf einem Osterburkener Parkdeck gehisst haben. Nun gab es Durchsuchungen bei insgesamt fünf Beschuldigten, unter anderem auch in Hohenlohe.

Rubrik: 

28.01.2021 | Deutschlandfunk | Deutschland: Der Mann, der den CDU-Politiker und Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke im Juni 2019 vor seinem Haus erschossen hat, ist zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Warum sie das Urteil für unzureichend hält, erklärt Caro Keller vom Netzwerk NSU-Watch im Deutschlandfunk.

Rubrik: 

12.01.2021 | MIGAZIN | Deutschland: In Deutschland werden Hunderte Rechtsextremisten per Haftbefehl gesucht. Zum Stichtag 30. September bestanden Haftbefehle gegen 475 Personen, die dem politisch rechten Spektrum zuzuordnen sind, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervorgeht

Rubrik: 

13.01.2021 | Frankfurter Rundschau | Deutschland: Türkische Rechtsextreme bemühen sich um Einfluss auf die politische Meinungsbildung in Deutschland. Ein Schwerpunkt liegt in der Lokalpolitik.

Rubrik: 

20.01.2021, pz-news, Heidelberg: Wer wissen will, ob sie Anklage gegen zehn Verdächtige erhebt, muss sich gedulden.

Rubrik: 

26.01.2021 | Berliner-Zeitung | Deutschland: Wenn im Internet über die Corona-Maßnahmen gestritten wird, sind immer wieder antisemitische Verschwörungstheorien zu lesen. Für jüdische Verbände und Organisationen ist das zunehmend ein Grund zur Sorge.

Rubrik: 

31.01.2021, Badische Neueste Nachrichten, Pforzheim: Autokorso mit rund 1.000 Fahrzeugen gegen Lockdown in Pforzheim. Viele der 2.500 Teilnehmer sind bei der Auto-Demonstration gegen den Lockdown ohne Maske und Abstand unterwegs.

Rubrik: 

13.01.2021 | Bayerischer Rundfunk | Deutschland: "Sexismus geh sterben, damit Punk nicht noch hässlicher wird". Dieser Artikel auf dem Musikblog Kaput hat eine Debatte über Frauenfeindlichkeit im Punk losgetreten.

Rubrik: 

13.01.2021, stoerungsmelder blog.zeit.de: Neonazis aus dem Südwesten kopieren die Strategie der Identitären Bewegung: Mit perfider Inszenierung suchen sie Aufmerksamkeit – und verbreiten rassistische Botschaften.

Rubrik: 

12.01.2021 | Deutsche Welle | USA/Deutschland: Beim Sturm auf das Kapitol waren nach ersten Erkenntnissen auch Anhänger der Verschwörungstheorie beteiligt - für QAnon ist Trump eine Art Retter. Twitter setzt erneut ein Zeichen und löscht Tausende Konten.

Rubrik: 

19.01.2021, Stuttgarter Nachrichten: Der Dachverband der Muslime bekennt sich zu den Werten der Republik, vorausgegangen ist der massive Druck des Präsidenten Macron.

Rubrik: 

21.01.2021 | Schwäbisches Tagblatt | USA/Deutschland: Donald Trump ist nicht mehr im Amt. Aber er hat gezeigt: Wenn Verschwörungsmythen zur politischen Methode werden, können Demokratien taumeln. Vor den gefährlichen Parallelwelten des Irrsinns ist auch Europa nicht gefeit.

Rubrik: 

06.02.2021, Heilbronner Stimme: Sie können Angst auslösen - und das sogar gewollt: von Extremisten erstellte Listen vermeintlicher politischer Gegner. Mit der Strafbarkeit solcher Datensammlungen ist es aber gar nicht so einfach. Das soll sich ändern.

Rubrik: 

22.01.2021 | Deutschlandfunkkultur | Deutschland: Seit Monaten hat Ken Jebsen Verschwörungserzählungen über Corona auf seinem YouTube-Kanal verbreitet. Nun wurde sein Account wegen Regelverstößen gesperrt. Ein „bigottes“ Verhalten der Plattform, findet der Soziologe Patrick Stegemann.

Rubrik: 

04.02.2021, Heilbronner Stimme: Die Online-Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus stellt fest, dass sich die Corona-Krise eindeutig auf die Inhalte auswirkt, die Ratsuchende zur Sprache bringen.

Rubrik: 

20.01.2021 | Süddeutsche Zeitung | Deutschland: Die Attacken gegen die Presse in Deutschland stiegen 2020 extrem an, teilt die Bundesregierung mit. Die meisten Zwischenfälle ereigneten sich auf Demos.

Rubrik: 

05.02.2021: Deutschlandfunk Kultur: Wie es ist, mit drei Identitäten zu leben. Wie es ist, in Deutschland, für drei Minderheiten zu stehen, davon kann Philip Egbune viel erzählen. Er ist viel rumgekommen, seine ersten Jahre in Nigeria, wuchs dann in Russland auf und lebt nun als Jude in München.

Rubrik: 

29.01.2021, Badische Neueste Nachrichten: Die Bedrohung für die Gesellschaft durch den Rechtsextremismus ist gestiegen, der demokratische Rechtsstaat muss wehrhaft sein: Das war die zentrale Botschaft einer Tagung in Karlsruhe, die als eine neue Gefahr die radikalisierte Querdenker-Bewegung bezeichnet hat.

Rubrik: 

06.01.2021 | Frankfurter Rundschau | Rems-Murr-Kreis/Althütte: In Althütte wohnen Reichsbürger:innen und gut vernetzte Neonazis, von denen einige vor dem NSU-Untersuchungsausschuss erscheinen mussten.

Rubrik: 

10.01.2021: BR-online: Söder sieht Gefahr, dass sich aus dem Umfeld der AfD heraus "in Deutschland ein Corona-Mob oder eine Art Corona-RAF bilden könnte, die zunehmend aggressiver und sogar gewalttätig werden könnte",

Rubrik: 

15.01.2021 | Pforzheimer-Zeitung | Pforzheim: Wegen des Verdachts der Volksverhetzung hat die Staatsanwaltschaft Karlsruhe gegen Personen, die der Partei "Die Rechte" nahe stehen, Ermittlungen aufgenommen. Hintergrund sei eine Aktion der Partei in Pforzheim im Europawahlkampf 2019 gewesen, teilte ein Sprecher am Freitag mit.

Rubrik: 

19.01.2021 | Südkurier | Kreis Sigmaringen: Ein Dutzend Parteien konkurrieren bei der Landtagswahl am 14. März im Landkreis Sigmaringen um die Stimmen von rund 98000 Wahlberechtigten. Nicht mehr auf Stimmenfang gehen im Kreis Sigmaringen „Die Republikaner“, NPD und „Allianz für Fortschritt“.

Rubrik: 

Seiten