Artikel in der Rubrik: Medienschau

Artikel 126 - 150 von 412

12.06.2020, tagesschau.de: "Die Innenminister von Bund und Ländern wollen gegen Falschmeldungen und Verschwörungstheorien vorgehen. Der Verfassungsschutz will dazu bald ein Sonderlagebild vorlegen."

Rubrik: 

23.07.2020, Süddeutsche.de: "Der Oberstleutnant soll einem Medienbericht zufolge einschlägige Beiträge eines Anhängers der Identitären Bewegung gelikt haben. Das Verteidigungsministerium will die Angelegenheit prüfen."

Rubrik: 

15.06.2020, Badische Zeitung: "Das Landesamt für Verfassungsschutz in Baden-Württemberg weist in seinen Jahresbericht 2019 auf die Gefahr rechtsterroristischer Anschläge hin. Zugleich warnt es vor zunehmender linken Militanz."

Rubrik: 

17.06.2020, blog-zeit.de/stoerungsmelder: Neonazirapper Chris Ares bringt ein neues Album heraus. In seinen Liedern schürt er Angst vor Migranten und verherrlicht rechten Terrorismus.

Rubrik: 

17.06.2020, Süddeutsche Zeitung: "Im Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr ist offenbar ein Islamist enttarnt worden. Nach Recherchen von Süddeutscher Zeitung und WDR war der Mann bereits im vergangenen Jahr durch Äußerungen und Verhalten aufgefallen und dem Militärischen Abschirmdienst (MAD) gemeldet worden."

Rubrik: 

07.06.2020, blog-zeit.de/stoerungsmelder: "Der Tag der deutschen Zukunft war eine der größten Neonazi-Demonstrationen des Landes. Jetzt ist Schluss damit. Am Niedergang lässt sich die Spaltung der rechten Szene ablesen."

Rubrik: 

19.06.2020, Badische Zeitung: "Ist Freiburg ein Schwerpunkt linksextremer Gewalt? Nahezu alle Fraktionen im Gemeinderat halten die Aussage des Verfassungsschutzes für übertrieben. Das ergab eine Umfrage der BZ."

Rubrik: 

05.06.2020, Schwarzwälder Bote: "Beim Balinger Volksfest im vergangenen Jahr hat ein damals 27-Jähriger aus Bitz mit erhobenem rechten Arm "Sieg Heil" und "Heil Hitler" geschrien sowie andere Besucher mit einem Messer bedroht. Dafür hat ihn das Balinger Amtsgericht am Donnerstag zu einer Haftstrafe von zehn Monaten auf Bewährung verurteilt."

Rubrik: 

02.07.2020, Stuttgarter Zeitung, Stuttgart/Tübingen: Im Zusammenhang mit Angriffen auf Teilnehmer einer Corona-Demonstration haben in sieben Städten in Baden-Württemberg Razzien stattgefunden. Es gab einzelne gewalttätige Übergriffe mit einer lebensbedrohlichen Verletzung einer Person.

Rubrik: 

05.06.2020, Stuttgarter Zeitung: Rund 300 Menschen sind dem Aufruf des DGB gefolgt und haben sich für demokratische Grundüberzeugungen eingesetzt – eine Antwort auf Attacken von Rechts.

Rubrik: 

02.07.2020, spiegel.de: "Sie betreiben Läden und organisieren Veranstaltungen: Bundesweit kaufen Rechtsextreme Häuser, um so ihre Ideologie zu verbreiten. In bestimmten Regionen geht diese Strategie auf - Experten sind alarmiert."

Rubrik: 

06.06.2020, Süddeutsche Zeitung: "Rechtspopulisten und Rechtsextreme machen sich in Gewerkschaften, Kirchen, Verbänden und Vereinen breit - nach dem immer gleichen Schema, wie Forscher herausfanden."

Rubrik: 

17.07.2020, Stuttgarter Zeitung: "Wenn Hetzer die grüne Landtagspräsidentin Muhterem Aras „zum Ziegenhüten“ schicken wollen, ist das im Vergleich eine mildere Form der Attacken auf ihre Person. In 36 Fällen hat sie Strafantrag gestellt."

Rubrik: 

09.06.2020, Spiegel.de: ""Deutschland tut nicht genug gegen Rassismus", stellt die Antidiskriminierungsstelle des Bundes fest. Es melden sich immer mehr Menschen, die sich wegen ihrer ethnischen Herkunft benachteiligt fühlen."

Rubrik: 

22.07.2020, Esslinger Zeitung: "Auch die Mannheimer Bundestagsabgeordnete Gökay Akbulut hat eine Drohmail mit dem Absender „NSU 2.0“ erhalten."

Rubrik: 

08.06.2020, netzpolitik.org: Erstmals haben Forscherinnen und Forscher eines amerikanischen Instituts in großem Umfang untersucht, "wie sich Gegenrede im Netz auf Hassrede auswirkt. Dazu trainierten sie zuerst anhand von Reconquista Germanica und Reconquista Internet einen Algorithmus – und erforschten mit diesem, wie Gegenrede den Diskurs verändert."

Rubrik: 

11.07.2020, Stuttgarter Zeitung: "Bei den Ermittlungen zu den Randalen in Stuttgart interessiert sich die Polizei offenbar auch für die Herkunft der Tatverdächtigen. Es gibt Kritik daran, wohin das überhaupt führt. Auch der Landesdatenschutzbeauftragte will den Vorgang prüfen."

Rubrik: 

14.07.2020, tagesspiegel.de: Neue Härte von US-Plattformen gegen rechtsextreme Inhalte: Nach Twitter sperrt nun auch Youtube Kanäle der Identitären Bewegung.

Rubrik: 

09.07.2020, Stuttgarter Zeitung: "Die rechtsextreme Gruppe setzt auf symbolische Aktionen, um Anhänger zu mobilisieren. Oft finden die Inszenierungen in der Landeshauptstadt statt. Ein jüngst veröffentlichter Videoclip ist nur ein Beispiel. "

Rubrik: 

15.07.2020, swr.de: "Das Generallandesarchiv Karlsruhe hat eine Dokumentationsstelle für Extremismus eingerichtet. Dort sollen Informationen über extremistische Netzwerke und Strukturen gesammelt werden."

Rubrik: 

29.05.2020, Schwarzwälder Bote: Neonazis nutzen die Reichskriegsflagge als Ersatz für die verbotene Hakenkreuzflagge. Ein Stück Stoff mit starker Symbolkraft. Was hat es mit dieser St. Georgener Erscheinung auf sich?

Rubrik: 

25.05.2020, spiegel.de: Gericht hebt Haftbefehle gegen alle Angeklagten auf. Eine Frau und ihr Baby schliefen in einem Wohnwagen, als mutmaßliche Rechtsextremisten eine Fackel in ihre Richtung warfen. Nun hat das Gericht entschieden, die Verdächtigen aus der Haft zu entlassen.

Rubrik: 

01.06.2020, Heilbronner Stimme: Ein aufgehängtes Transparent und versprühte Farbe: Polizei und Feuerwehr holen am Samstag fünf mutmaßlich rechtsextreme Aktivisten vom Vordach des DGB-Hauses. Der Deutsche Gewerkschaftsbund spricht von einem Anschlag.

Rubrik: 

18.05.2020, Stuttgarter Nachrichten; Vaihingen/Enz: An der Eingangstür eines Islamischen Kulturvereins in Vaihingen an der Enz haben zwei Männer einen Spanferkel-Kopf aufgehängt. Die Täter wurden bei der Tat gefilmt und konnten schnell ermittelt werden.

Rubrik: 

25.05.2020, Badische Zeitung: AfD-Stadtrat Taras Maygutiak nahm mit einem antisemitischen Plakat an einem Spaziergang für das Grundgesetz teil. Die kalkulierte Provokation nennt OB Marco Steffens "abstoßend und inakzeptabel".

Rubrik: 

Seiten