Artikel in der Rubrik: Publikationen und Materialien

Artikel 1 - 25 von 132

Bundeszentrale für politische Bildung: Das politische Engagement und die demokratische Beteiligung von Jugendlichen ist in den vergangenen Jahren verstärkt ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Vor allem die weltweiten Klimaproteste der Fridays-for-Future-Bewegung zeigen, dass die jüngere Generation sich inzwischen lautstark dafür einsetzt, bei Entscheidungen, die sie und ihre Zukunft betreffen, gehört und einbezogen zu werden. 

Bundeszentrale für politische Bildung: AUS POLITIK UND ZEITGESCHICHTE (APUZ 35-36/2021): Verschwörungstheorien werden von Menschen geglaubt, die an sie glauben wollen. Denn sie bieten eine Erklärung der Welt an, die Ereignisse auf eine einfache Ursache zurückführt – die Machenschaften dunkler Mächte.

 

 

Wie die Rechtsaußenpartei die Jugend- und Bildungspolitik verändern will. Wochenschau Verlag. Von Benno Hafeneger,  Hannah Jestädt,  Moritz Schwerthelm,  Nils Schuhmacher,  Gillian Zimmermann. https://wochenschau-verlag.de/Die-AfD-und-die-Jugend/41164

Bundeszentrale für politische Bildung: Gewaltlegitimierende Verse in religiösen Schriften steigern die Unterstützung für tödliche religiöse Gewalt: Umfrageexperiment unter gut 8.000 christlichen, muslimischen und jüdischen Befragten in sieben Ländern

Bundeszentrale für politische Bildung: Dossier - Ein Fallbespiel für die Instrumentalisierung einer Protestbewegung
Protestbewegungen sind Ausdruck von Meinungsfreiheit und Pluralismus in einer Demokratie. Allerdings besteht die Gefahr, dass Extremisten solche friedlichen Bewegungen instrumentalisieren. Eine Analyse anhand der Klima-Bewegung.

Amadeu Antonio Stiftung: de:hate report #02 (Erscheinungsjahr: 2021): Rechtsextreme eignen sich seit jeher jugendliche Subkulturen an, um Jugendliche für ihre menschenfeindliche Ideologie zu begeistern.

Nuray Ateş-Ünal, David Adler, Nina Bartholomé & Tuba Capkın Demokratisch. Gemeinsam. Wachsen. Grundkonzepte für eine demokratiefördernde Elternarbeit. Forschungsstand und Grundausrichtung

Bundeszentrale für politische Bildung: Kurzdossiers stellen komplexe Zusammenhänge im Themenfeld Migration, Integration, Flucht und Asyl auf einfache und klare Weise dar. Sie bieten unterschiedliche Perspektiven auf ein Diskussionsthema und beleuchten verschiedene Aspekte einer bestimmten Thematik.

Bundeszentrale für politische Bildung.  Zahlen, Fakten und Hintergründe

Die Zahlen politisch motivierter Kriminalität für das Jahr 2020 offenbaren einen signifikanten Anstieg linksextremer Straf- und Gewalttaten. Wie kommen sie zustande? Und wie sind sie zu verstehen?

Bundeszentrale für politische Bildung: Schriftenreihe (Bd. 10692): Imame spielen eine bedeutende, über religiöse Belange hinausreichende Rolle in muslimischen Gemeinschaften. Sie sind Ansprechpartner und Autorität - viel hängt davon ab, wie und wo sie geprägt wurden. Rauf Ceylan hat mit vielen über Aufgaben und Selbstverständnis sowie über Problemlagen gesprochen.

Rezension von Sebastian Lipp, Allgäu rechtsaußen:  Seit 20 Jahren verschiebt der extrem rechte Thinktank Institut für Staatspolitik den Diskurs in Deutschland nach Rechts. Gründer Götz Kubitschek wirkte einst im rechten Verlag des Allgäuer AfD-Chefs Peter Felser in Kempten.

Am 8. Juli 2021 hat Innenminister Thomas Strobl gemeinsam mit der Präsidentin des Landesamts für Verfassungsschutz Beate Bube den Verfassungsschutzbericht 2020 vorgestellt. „Die Corona-Pandemie hat im vergangenen Jahr die Arbeit des Verfassungsschutzes maßgeblich geprägt: Sie hat neue Formen des Extremismus hervorgebracht und stellt zudem unsere Spionage- und Cyberabwehr vor neue Herausforderungen. ..."

Die von der Bundesregierung eingesetzte Unabhängige Kommission Antiziganismus (UKA) belegt in ihrem aktuellen Bericht die fortgesetzte Diskriminierung der Roma- und Sinti-Community in Deutschland.

Andreas Zick / Beate Küpper: Die geforderte Mitte.
Rechtsextreme und demokratiegefährdende Einstellungen in Deutschland 2020/21
Hg. für die Friedrich-Ebert-Stiftung v. Franziska Schröter

03.06.2021: Neue EU-Studie - Die Verbreitung antisemitischer Inhalte in den sozialen Medien hat während der Corona-Pandemie stark zugenommen.

Studie der Universität Bielefeld über den Zusammenhang zwischen dem Konsum von Gangsta-Rap und der Neigung, antisemitische und frauenfeindliche Aussagen zu teilen.

"Rechtsextremistische Bestrebungen, rassistische, antisemitische und weitere Ideologien der Un-gleichwertigkeit sowie Diskriminierungen sind nicht nur ein Angriff auf unser gesellschaftli-ches Miteinander, sondern beschädigen das friedliche Zusammenleben in unserem Land in un-erträglicher Art und Weise."

Neue Beratungsstelle in Berlin für Familien und Angehörige von Verschwörungsgläubigen, die auch online oder per Telefon berät.

Interventionsversuche und Reaktionsmuster. Studie der Otto Brenner Stiftung, Frankfurt am Main 2020.

Die Jugendstiftung Baden-Württemberg führt im Auftrag des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz eine Studie zur „Jugend im Ländlichen Raum“ durch. Gesucht werden Jugendliche, die noch bis Pfingsten mitmachen möchten!

Bertelsmann-Jugendbefragung: Mehr als 70 Prozent der 14- bis 20-Jährigen in Deutschland beklagen, dass sich die Chancen auf dem Ausbildungsmarkt durch Corona verschlechtert haben.

ORF-Podcast: matrix – computer & neue medien: „Wird man ja noch sagen dürfen … “ Wie umgehen mit Hass und Lügen im Netz?

GRA Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus in Zürich gibt den neuen Rassismus-Bericht für 2020 heraus. Black Lives Matter, Corona und andere Trigger treiben Zahlen nach oben.

Fachstelle Rechtsextremismus und Familie / LIDICEHAUS (HG.):
FunktionalisierteKinderKindeswohlgefährdung in Neonazifamilien - eine Hilfestellung für Fachkräfte in den Bereichen Recht und (Sozial-)Pädagogik

Die neue Handreichung der Amadeu Antonio Stiftung richtet sich an Menschen, die in ihrem Alltag mit völkischen Siedler*innen konfrontiert sind. Sie soll dabei unterstützen, einen eigenen Umgang mit dem Problem der rechtsextremen Landübernahme zu entwickeln.

 

Seiten